Menü  


 Waldheim Bastelbuch  

Übersicht


Ein neues Brettspiel

Papierbatik

Spielzeuge aus "Abfallmaterial"

Kleine Farbenlehre

Malen und Zeichnen

Gestalten mit Papier

Drucken

Basteln und Spielen mit Puppen

Gruppenarbeit im Waldheim

Stoff- und Wachsbatik

Gestalten mit plastischem Material

Holzschiffe

Kleines Spielzeug aus Holz

Wir schnitzen eine Holzpuppe

Drachen bauen

Emailschmuck mit Kindern gestalten

Kinder malen und zeichnen

Entwicklung der Kinderzeichnung - Bilder einer Ausstellung

Gestalten mit plastischem Material

Im Rahmen der Ausbildung der Gruppenleiterinnen und Gruppenleiter wurde zu diesem Thema ein Seminar im Waldheim „Eichholzer Täle“ in Sindelfingen durchgeführt. Ziel dieses Seminares war es, zu unterschiedlichem Materialien Erfahrungen zu sammeln und diese zu dokumentieren. Mehr...


Zur Übersicht


Holzschiffe

Im Rahmen der Ausbildung der Gruppenleiterinnen und Gruppenleiter wurde zu diesem Thema am 21. / 22. November 1998 ein Seminar im Waldheim „Eichholzer Täle“ in Sindelfingen durchgeführt. Mehr...

Zur Übersicht


Kleines Spielzeug aus Holz

Im Rahmen der überregionalen Ausbildung der Gruppenleiterinnen und Gruppenleiter wurde zu diesem Thema ein Seminar am 7.- 8. Oktober 1995 im Auftrag der Waldheim AG durchgeführt. Das Thema: „Kleines Holzspielzeug”, kleines „Zeug” zum Spielen. Klein wohl deshalb, weil im Waldheim diese Gegenstände mit Kindern selbst herstellen werden. Abgesehen davon, dass bei einem kleinen Etat für Spielmaterial, mit Material sehr sparsam umgegangen muss. Kinder sollen die Spielzeuge selbst herstellen und hoffentlich sind wir uns einig in der Ablehnung vorgefertigter Baupackungen, denn das kommt dann wirklich teuer und fördert auch nicht unbedingt kindliche Kreativität. Mehr...

Kleines Spielzeug aus Holz

Zur Übersicht


Wir schnitzen eine Holzpuppe

Die Puppe bereitet vom pädagogischen Gesichtspunkten aus besondere Schwierigkeiten. Sie soll eine gute Form haben, die Fantasie des Kindes anregen, aus gutem Material beschaffen, haltbar, aber nicht zu schwer sein. Unsere Arbeit soll von der süßen Plastikpuppe mit Schlafaugen und echtem Haar weit entfernt sein. In ihrer anspruchslosen Art soll unsere Puppe auf das Kind eine geheimnisvolle Wirkung ausüben. Sie soll eine Urform darstellen, die das Kind mit Hilfe der Fantasie beliebig ergänzen kann. Mehr

Zur Übersicht


Drachen bauen

Drachen sind im wahrsten Sinne des Wortes im Aufwind. Ein fast vergessenes Kinderspiel kehrt wieder als Hobby für jung und alt. Diese Anleitung soll ein kleiner Führer durch die Vielfalt der Formen sein mit ausführlichen Anleitungen zum Selberbauen. Die Geschichte der Drachen variiert sich in den Legenden der Vorzeit. Vieles spricht dafür, China als Ursprungsland anzusehen. Lässt man den zeitlichen Aspekt außer acht, haben wohl einige Kulturen unabhängig voneinander Drachen hervorgebracht. Ob in China, Japan, Südostasien oder dem Pazifischen Raum - immer waren Drachen neben Hilfsmittel (z.B. zur Signalübermittlung oder zum Angeln) und Kriegslist auch Kunstwerk, Symbol und Kulturgegenstand. Die Phase in der Geschichte der Drachen, die die Gegenwart nachhaltig beeinflusst, begann in Europa im 18. Jahrhundert und griff in der Folge auf die Neue Welt über: einzelne Pioniere begannen sich für die Luftfahrt zu interessieren. Ob auf den Spuren des Vogelflugs oder auf der Suche nach Möglichkeiten, Lasten und Menschen in die Luft zu heben - immer wieder kamen sie auf das Prinzip des Drachens zurück. Der Umstand, dass sie dabei oft ohne Kenntnis voneinander zu Wege gingen, führte zu einer Fülle bizarrer Entwürfe. Und wenn es heute kaum mehr praktische Aufgaben für Drachen gibt, wird diese Vielfalt von den Drachenenthusiasten bis heute gepflegt und ständig durch neue, originelle Formen ergänzt. Mehr...

Zur Übersicht


Emailschmuck mit Kindern gestalten

Kinder finden schön, was sie selbst gemacht haben. Etwas hat in ihren Händen Gestalt angenommen. Auf dem Weg zu diesem Gestalten bedienen sich Kinder der Technik der Nachahmung und des Nach-machens. Wir verhalten uns oft auch noch so. Aber Kinder sind für dieses Phänomen durchweg erheblich empfänglicher. Ab einer bestimmten Entwicklungsstufe sind Kinder mit dem bloßen Nachahmen nicht mehr so recht zufrieden. Kinder wollen sich entspannen - erholen - Freude haben. Sie freuen sich, wenn sie mit dem was sie machen, Erfolg haben. Erfolg und Misserfolg regeln die Stärke der Motivation. Aktiviert werden Kindern, wenn sie zu eigenen, selbständigen Erfolgen zu kommen. Es hilft wahr-scheinlich weniger, wenn man sagt: „Macht irgendwas“ - sondern wenn Kindern aus einem einmaligen Anlass heraus einen Gestaltungsauftrag finden. Dieser Gestaltungsauftrag wird beim Emaillieren auch durch Werkzeug und Material beschränkt. Das Thema kann weiter gefasst sein: Kinder wollen „Schmuck machen“ oder es ist enger gezogen: „Wir stellen Buttons“ her.... eine detaillierte Anleitung zur Herstellung von Emaillearbeiten mit Kindern. Mehr...

Emailschmuck

Zur Übersicht


Kinder malen und zeichnen

Ein Vortrag am 19.4.70 im Rahmen der Mitarbeiterausbildung im Waldheim am Oberholz in Göppingen mit dem Thema "Die Entwicklung der Kinderzeichnung" Modifiziert wurde dieses Thema mit einem Referat "Die Entwicklung der Kinderzeichnung" im Eichholzer Täle Sindelfingen am 16.11.85 im Rahmen der Waldheimmitarbeiter-Ausbildung. Mehr...

Zur Übersicht


Entwicklung der Kinderzeichnung - Bilder einer Ausstellung

Die Ausstellung zum Thema "Entwicklung der Kinderzeichnung" wurde vom 29. Februar bis 29. März 1996 in der KSK Eislingen gezeigt. Sie wurde in Zusammenarbeit mit den Kindergärten St. Elisabeth und St. Markus, der Schillerschule GS/HS und der Kreissparkasse Eislingen zusammengestellt.

Entwicklung der Kinderzeichnung


Die Bildersprache der Menschen ist eine Entwicklung und wird im Gegensatz zur Sprache vom Kind selbst entwickelt. Die Ausstellung zeigt exemplarisch die Entwicklung der Kinderzeichnung. Das bildnerische Gestalten der Kinder ist nicht nur Ausdruck von Entwicklung, sondern es ist bedeutsam für ihre Entfaltung, da es spezifisch persönlichkeitsbildende Elemente aufweist. Die Ausstellung veranschaulicht Kreativität und Originalität von Kinderzeichnungen. Sie zeigt aber auch, daß Entwicklungen Zeit, Raum und Geduld brauchen und deshalb nicht beschleunigt werden müssen. Kinder brauchen Material, Werkzeug, Freiheit und Hilfe, aber niemals Schablonen.
Mehr...

Zur Übersicht


Ein neues Brettspiel

Ein neues Brettspiel

Ein selbsterfundenes und gestaltetes Spielbrett regt zu neuen Spielen an. Mehr ...

Zur Übersicht


Papierbatik

Im Rahmen der Ausbildung der Gruppenleiterinnen und Gruppenleiter wurde zu diesem Thema ein Seminar am 10. + 11. Februar 1990 im Waldheim "Eichholzer Täle" in Sindelfingen durchgeführt. Mehr...

Zur Übersicht


Spielzeuge aus Abfallmaterial

Gruppenleitertagung der Arbeitsgemeinschaft Evang. Ferien- u. Waldheime in Württemberg am 20.2.1982

Spielzeuge aus Abfallmaterial

In den letzten Jahren haben die Abfälle der Industrienationen an Bedeutung gewonnen. Nicht nur dass unsere Umwelt durch Abfälle belastet wird, uns ist auch bewusst geworden, dass diese Abfälle zum großen Teil aus wertvollen Rohstoffen bestehen. In immer größerem Umfang wird deshalb versucht, diese Abfälle wieder zu verwerten (Recycling). In diesem Bewusstsein sollten auch wir auf solche Materialien zurückgreifen, wenn wir mit Kindern basteln. Unter Einsatz von ausgewählten Abfallprodukten und unter der Berücksichtigung materialgerechter Techniken lassen sich einfache Spielzeuge herstellen. Spielzeuge haben dienende Funktion. Nicht mehr und nicht weniger! Das Spiel selbst ist frei von allem Zweckgebundenem. Ein Ergebnis ist unwichtig. Das Tun selbst ist wichtig und hierzu werden Spielzeuge gebraucht. Mehr...

Zur Übersicht


Kleine Farbenlehre

Mehr...

Zur Übersicht


Malen und Zeichnen

Werken und Malen im Waldheim - Die praktische Anwendung - verschiedene Techniken (Sgraffito, Deckendes Malen) und etwas Farbenlehre. Mehr...

Zur Übersicht


Gestalten mit Papier

Papier ist seit Jahrtausenden ein wichtiger Schrift- und Bildträger. Aus dem einst kostbaren Material wurde seit der Massenfabrikation im 19. Jahrhundert ein selbstverständlicher Alltags- und Wegwerfartikel. Auch heute noch im Zeitalter der elektronischen Datenträger hat Papier einen wichtigen Stellenwert. Außer als Schriftträger dient es als Material für Gebrauchsgegenstände, Verpackungen und Dekorationen. In einem Projekt wird der Umgang mit Papier bewusster gemacht, selbst Papier hergestellt und gestaltet. Mehr...

Zur Übersicht


Drucken

"Vom Druck zum Experiment"
Papierschablonendruck - Materialdruck - Der Linolschnitt - Die Kaltnadelradierung - Kartoffeldruck - Schablonenspritzbild - Schnurdruck - Korkdruck. Mehr...

Zur Übersicht


Basteln und Spielen mit Puppen

Im Rahmen der Ausbildung der Gruppenleiterinnen und Gruppenleiter wurde zu diesem Thema ein Seminar am 18./19. November 1989 im Waldheim"Eichholzer Täle" in Sindelfingen durchgeführt. Schatten- und Schemenfiguren - Fingerpuppen aus Filz - Tüchermarionetten (Roser' sche Tücherpuppen - Schlenkerpuppen und Kurzstabpuppen - Handpuppen mit Wellpappeköpfen. Mehr...

Zur Übersicht


Gruppenarbeit im Waldheim

Mit Kindern spielen, malen, basteln, gestalten.... und was Gruppenleiter dabei im Ferientagheim beachten müssen Im Rahmen der Ausbildung der Gruppenleiterinnen und Gruppenleiter wurde zu diesem Thema ein Seminar am 23. / 24. März 1996 im Waldheim "Eichholzer Täle" in Sindelfingen durchgeführt Einen breiten Raum nimmt das Basteln, Werken und Malen mit den Kindern im Tageslauf im "Eichholzer Täle" ein. Kinder machen sich "Bilder" von der Welt in der sie leben. Wir Gruppenleiter regen an, was wir für schön und gut, sinnvoll und vertretbar halten. Wir fragen uns, was sollen wir anregen, auswählen und vorbereiten, oder: welche Inhalte sind kindgemäß. Mehr...

Zur Übersicht


Stoff- und Wachsbatik

Batik ist ein in Stoff eingefärbtes Muster oder Bild. Sie entsteht durch einen Färbeprozess, bei dem bestimmte Stellen des Stoffes so präpariert werden, dass sie die Farbe nicht annehmen ... mit Tipps und Anregungen zur richtigen Anwendung von Batikwachs und Mischwachs. Mehr...

Stoff- und Wachsbatik

Zur Übersicht


Diese Seite wurde am 16.03.2009 aktualisiert.